Neues Logo E4Y rund auf weiß

FOLGEN SIE UNS

Straßenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Unser Thema heute: Straßenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Straßenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Inhaltsverzeichnis
Share on Facebook
Teilen auf Twitter
Bei LinkedIn teilen
Teilen Sie per E-Mail
Teilen Sie auf WhatsApp
Auf Skype teilen
Teilen Sie auf Telegramm

Grundsätzlich fährt es sich in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgezeichnet. Eine großzügige Infrastruktur, die gute Straßenqualität, die ähnliche deutsche Straßenverkehrsordnung und Rechtsverkehr helfen Ihnen, sich schnell zurechtzufinden.

Dennoch gibt es ein paar Dinge zu beachten, um im Straßenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten sicher und unfallfrei ans Ziel zu kommen.

Geschwindigkeiten

Die Grundgeschwindigkeit in der Stadt beträgt 60 km/h auf Anliegerstraßen und 80 km/h auf Hauptverkehrsstraßen. An manchen Stellen sind 50 km/h ausgeschildert. Stellen, an denen die Geschwindigkeit reduziert werden muss, sind mit sogenannten „Hump ahead“ gekennzeichnet. Hump bedeutet Buckel oder Hügel. Diese Hügel sind in der Regel vorher durch Straßenschilder gekennzeichnet. Und es ist tatsächlich ratsam, sehr langsam darüber zu fahren. Einerseits, weil sie vor dir bremsen und andererseits, damit dein Auto nicht beschädigt wird oder dich aus der Bahn wirft.

Die Höchstgeschwindigkeit auf den Schnellstraßen beträgt 140 km/h. Die entsprechende zulässige Geschwindigkeit wird auch durch Verkehrsschilder angezeigt. Es gibt nur eine Schnellstraße, die 160 km/h als Höchstgeschwindigkeit erlaubt und das ist von Abu Dhabi nach Al Ain.

Die Straßen sind alle mit zahlreichen Blitzern und Kameras ausgestattet, die das Tempolimit aufzeichnen. Die Blitzerdichte beträgt manchmal 2 km, das heißt, alle zwei Kilometer kommt ein Blitzer. Geschwindigkeitsüberschreitungen werden in den einzelnen Emiraten unterschiedlich behandelt. Während es beispielsweise in Abu Dhabi eine Null-Toleranz-Grenze gibt, gilt in Dubai auf allen Straßen eine 20-km/h-Toleranz.

Apropos Toleranz: Die Toleranz für Alkohol beträgt in allen Emiraten 0 Promille.

Trotz empfindlicher Strafen wird die Höchstgeschwindigkeit von den Anwohnern oft überschritten. Seien Sie also gewarnt und halten Sie sich trotzdem an die Regeln.

Wegweiser, Verkehrsschilder und Ampeln

Welche Verkehrszeichen, Schilder oder Signale gibt es im Straßenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten?

Grundsätzlich sind die Schilder, Ampeln und Verkehrszeichen denen in Deutschland ähnlich.

Beachten Sie jedoch, dass sich die Ampel in den meisten Fällen nicht auf der Haltestellenlinie befindet, sondern einige Meter weiter direkt an der Kreuzung. Aber Sie müssen an der Haltestelle anhalten. Behalten Sie also an Kreuzungen den Überblick.

Verkehrszeichen in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Bevor die Grünphase endet, blinkt sie, damit Sie sich rechtzeitig auf den Stopp vorbereiten können. Dies sollte jedoch nicht dazu führen, dass Sie bei grün blinkender Ampel stark bremsen, da das nachfolgende Fahrzeug dies nicht erwartet und es zu einem Unfall kommen kann.

Das Überfahren einer Ampel bei „Rot“ führt zu empfindlichen Strafen. Das solltest du unbedingt vermeiden.

Die Verkehrszeichen sind leicht verständlich, da sie den deutschen Verkehrszeichen ähnlich sind.

Trotzdem gibt es einige, die besondere Aufmerksamkeit verdienen. Das Vorfahrtssystem zum Beispiel. Es ist fast immer mit Ampeln geregelt.

Kleinere Straßen haben ein Schild mit der Vorfahrtsstraße. Die Straße ohne Vorfahrt hat ein Stoppschild. Die in Deutschland übliche Rechts-vor-Links-Vorfahrtsregel existiert im Straßenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht.

Das Wegweisersystem ist teilweise etwas ungewöhnlich. Grundsätzlich ist es aber leicht verständlich und zum Glück auch auf Englisch beschriftet, sodass du keinen Arabisch-Crashkurs belegen musst, um dich zurechtzufinden.

Die Wegweiser sind gut zu erkennen und weisen rechtzeitig auf die Fahrspuren hin, in die man wechseln kann.

Alle touristischen Schilder sind braun. Zum Beispiel der Weg zum Falkenhospital oder der Weg zu einem Hotel.

Es ist nur beängstigend, wenn das Schild auf dem Weg nach Abu Dhabi plötzlich Dubai zeigt. Seien Sie nicht überrascht, das muss nicht heißen, dass Sie falsch gefahren sind, es gibt einfach viele Möglichkeiten, nach Dubai zu kommen. Es zeigt Ihnen nur eine Möglichkeit, abzubiegen, wenn Sie nach Dubai wollen.

Straßenverkehr in den VAE

Verkehrskontrolle im Kreisverkehr

Im Straßenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten sind viele Kreuzungen mit einem Kreisverkehr geregelt, der teilweise sehr viele Fahrspuren hat. Gibt es hier keine Ampelanlage, gilt die Regel: Die Fahrzeuge im Kreisverkehr haben Vorfahrt. Dies gilt für alle Fahrspuren im Kreisverkehr und ist sehr wichtig, da es oft vorkommt, dass ein Fahrzeug plötzlich aus dem Kreisverkehr ausschert und die Fahrspuren im Kreisverkehr schneidet. Warten Sie also bitte, bis Sie wirklich freie Fahrt haben, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Viele Spuren und was sie bedeuten

Eines werden Sie sicherlich sehr schnell bemerken: die breiten Straßen mit den vielen Spuren. 4-, 5- oder gar 6-spurige Straßen? Kein Problem!

Straßenverkehr in Dubai

Der rechte Fahrstreifen wird auch hier von den langsameren Fahrzeugen genutzt. Dazu gehören Busse und Lastwagen. Wenn Sie auf dieser Spur fahren und ein Kleinbus oder Lkw Sie schubst, weil Sie zu langsam fahren, dann müssen Sie eines wissen: Wechseln Sie so schnell wie möglich auf die nächste Spur, denn der Kleinbus oder Lkw darf das nicht tun und wird möglicherweise versuchen, Sie von rechts über den Standstreifen zu überholen. Wenn Sie also auf die nächste Spur wechseln, kann er auf seiner Spur bleiben und Sie dann rechts überholen.

Wobei Sie sehr schnell feststellen werden, dass in den Vereinigten Arabischen Emiraten vergleichsweise wenige Lkw im Straßenverkehr unterwegs sind. Das liegt daran, dass es hier noch eine sogenannte Truck Road gibt (manchmal sieht man die Schilder). Sie können diese LKW-Straße auch als Fahrer benutzen, manchmal kommen Sie dann schneller zum Ziel. Aber man sollte den Weg genau kennen.

Aber normalerweise müsste man die LKWs überholen und auf den Gegenverkehr achten. Die Lkw-Fahrer sind so freundlich, recht weit nach rechts zu fahren, so dass das Überholen einfacher ist. Aber bitte wundern Sie sich nicht, wenn Sie beim Überholen links von einem flotten Emirat überholt werden, auch das ist gängige Praxis.

Ok zurück zu den Tracks:

Die linke Spur ist wie in Deutschland für die sehr schnellen Fahrer. Nur hier bestehen sie darauf. Er wird seine Scheinwerfer aus der Ferne blinken lassen (was nicht unbedingt als Bedrohung, sondern als Zeichen gesehen wird), damit Sie rechtzeitig die Spur wechseln können. Und er wiederholt es in kurzen Abständen, wenn Sie nicht wechseln. Bei Bedarf überholt er Sie dann einfach rechts. Dies geschieht jedoch hauptsächlich auf den Schnellstraßen, auf denen Sie normalerweise nicht links abbiegen können. Sie müssen also nicht auf der linken Spur bleiben.

Die Fahrspuren dazwischen sind gemäßigter, aber das linksseitige Überholen wird nicht allzu ernst genommen. Seien Sie also immer auf beiden Seiten vorsichtig.

Fußgänger und Radfahrer

Im Straßenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten dürfen Fußgänger an keiner Stelle die Hauptstraßen überqueren. Dies dient natürlich der Sicherheit von Fußgängern und ist auch für Autofahrer beruhigender.

Verkehrsregeln in den VAE

Zum Überqueren gibt es Ampeln, die entweder in Sekunden die Länge der Grünphase anzeigen oder der Grünmann läuft plötzlich immer schneller. Und vergessen Sie nicht, die Grünphase durch Drücken des Knopfes zu erhalten. Es gibt auch Unterführungen und Fußgängerbrücken. In den Wohngebieten hingegen gibt es oft keine Fußwege auf kleinen Straßen. Die Fußgänger laufen auf der Straße. Hier ist besondere Vorsicht geboten.

Größere Kreuzungen haben oft eine Rechtsabbiegemöglichkeit ohne Ampel für Autos und sie haben immer breite „Höcker“ für Fußgänger, also die Unebenheiten, die ich schon bei Zebrastreifen beschrieben habe. Der Fahrer bremst und muss Fußgängern Vorrang einräumen. Dann fädelt er sich in die Straße ein, in die er einbiegen möchte und muss natürlich dem laufenden Verkehr Vorrang geben. Das System ähnelt dem berühmten grünen Pfeil in Deutschland.

Für Radfahrer werden immer mehr Routen mit großzügigen Radwegen ausgestattet. Sie befinden sich in der Regel neben den Fußwegen. In kleineren Wohngebietsstraßen ohne Radwege fahren Radfahrer auf der rechten Straßenseite.

Kindersitzpflicht

In den Vereinigten Arabischen Emiraten besteht im Straßenverkehr eine Kindersitzpflicht. Zum einen, weil Sie schnell merken werden, dass dies nicht unbedingt ernst genommen wird. Im Straßenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es täglich genug Beispiele von herumtobenden Kindern im Auto, Kinder auf dem Beifahrersitz, Kinder, die aus dem Fenster schauen und nicht angeschnallt sind oder im Kindersitz sitzen, herausschauende Kinder des Dachfensters, Kinder sitzen auf dem Schoß des Fahrers.

Dem begegnen die Behörden nun zunehmend mit härteren Strafen.

Handy im Auto benutzen

Auch hier gibt es klare Regeln: Es ist dem Fahrer untersagt, während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung zu telefonieren, Nachrichten zu beantworten, E-Mails zu schreiben, Fotos oder Videos zu machen oder in irgendeiner Weise mit seinem Smartphone beschäftigt zu sein.

Jeder, der dabei erwischt wird, wird bestraft und die Strafen werden härter.

Fast jeder hier nutzt im Auto lieber die Ohrstöpsel statt der Freisprecheinrichtung. Auch auf der Straße hat fast jeder einen Stöpsel im Ohr.

Wie so oft erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Und manche Passagen sind mit einem Augenzwinkern zu verstehen.

Filtere nach Kategorien

Hinterlasse uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der Blog erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Änderungen vorbehalten.

Fotos: www.pixabay.com