Währung in den VAE und Zahlungsmöglichkeiten

Die Währung in den Vereinigten Arabischen Emiraten heißt Dirham und wird entweder mit AED oder DH abgekürzt.
Währung in den VAE
Inhaltsverzeichnis

Die Währung in den Vereinigten Arabischen Emiraten heißt Dirham und wird entweder mit AED, Dhs oder DH abgekürzt.

Welche Scheine und Münzen gibt es in der Währung in den VAE?

Banknotenwerte: 5 AED, 10 AED, 20 AED, 50 AED, 100 AED, 200 AED, 500 AED und 1.000 AED. Es gibt auch die Münzen 1 Dirham, 50 Dateien, 25 Dateien, 10 Dateien, 5 Dateien und 1 Datei. Die 1er, 5er und 10er Feilen sind bronzefarben und im Alltag recht selten. Die 25er- und 50er-Dateien und der 1-Dirham sind silberfarben und üblich.

Vor kurzem wurden neue Banknoten ausgegeben. Diese fühlen sich komplett anders an. Sie sind aus Plastik, damit sie im Wasser nicht kaputt gehen. Wenn Sie sie also mit Ihrer Wäsche in die Waschmaschine geben, passiert nichts.

Münzen der Vereinigten Arabischen Emirate

Eine ungefähre Regel für die Umrechnung Ihrer Währung in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Eine ungefähre Regel für den Umtausch: 1 EURO entspricht etwa 4 DIRHAM; 1 USD ist etwas weniger. Wenn du hierher reist und etwas 100 Dirham kostet, sind das umgerechnet rund 25 Euro. Wenn Sie dem Taxifahrer oder dem Pagen 5 Dirham Trinkgeld geben wollen, sind das etwa 1.25 Euro.

Welche Zahlungsmittel werden akzeptiert?

Neben „Bargeld“ können alle Arten von Kredit- oder Masterkarten zur Zahlung verwendet werden. In den Malls, in vielen Hotellobbys und auf der Straße in der Nähe von Banken gibt es sogenannte „ATMs“, also Geldautomaten, an denen man Bargeld abheben kann.

Vergessen Sie nicht, Ihre Kreditkarte vorher bei Ihrer Bank aktivieren zu lassen

Vergessen Sie nicht, dass Sie Ihre Kreditkarte oft erst von Ihrer Bank für den Einsatz im Ausland freigeben lassen müssen. Andernfalls haben Sie keine funktionierende Kreditkarte und müssen von hier aus mit Ihrer Bank kommunizieren.

Die Fragen, die viele Menschen bewegen: Tausche ich mein Geld für meinen Urlaub zu Hause oder vor Ort um? Nehme ich überhaupt Bargeld mit oder zahle ich lieber mit Kreditkarte? Welche Karten werden akzeptiert?

Geld wechseln zu Hause oder am Urlaubsort?

Grundsätzlich müssen Sie bedenken, dass das Umtauschen von Bargeld (auch im Heimatland), das Abheben von Geld im Ausland oder das Bezahlen im Ausland mit Gebühren verbunden ist. Und es gibt noch einen weiteren Wert zu berücksichtigen: den Wechselkurs. Schon beim Wechselkurs gibt es Unterschiede, der aktuelle Kurs wird oft nicht an den Kunden weitergegeben, aber auch hier gibt es Abzüge zugunsten der Bank oder der Wechselstube. Also für 100 Euro oft nur 350 und nicht 400 Dirham. Auch der Euro-Wechselkurs ist jetzt sehr gesunken. Aktuell liegt er bei 3.69. 100 Euro sind also jetzt etwa 369 Dirham.

Bei Kreditkartenzahlungen: Eigene Währung oder Dirham?

Eine Empfehlung: einfach ein wenig tauschen für die Anreise nach Hause, mit Kreditkarte bezahlen (es gibt immer eine Quittung, damit man seine Ausgaben im Griff hat. Besser hier günstig in einer „Wechselstube“ tauschen, dann ist es in allem Einkaufszentren und auch auf der Straße, und wenn Sie beim Bezahlen mit Kreditkarte die Wahl zwischen Ihrer eigenen Währung oder Dirham haben, dann sollte es besser sein, Dirham zu wählen.

Hinterlasse uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der Blog erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Änderungen vorbehalten.

Fotos: www.pixabay.com