Neues Logo E4Y rund auf weiß

FOLGEN SIE UNS

Bußgelder im Straßenverkehr in den VAE

In diesem Blog beschäftigen wir uns mit dem Thema Bußgelder im Straßenverkehr in den VAE.
Bußgelder im Straßenverkehr in den VAE
Inhaltsverzeichnis
Share on Facebook
Teilen auf Twitter
Bei LinkedIn teilen
Teilen Sie per E-Mail
Teilen Sie auf WhatsApp
Auf Skype teilen
Teilen Sie auf Telegramm

Welche Regeln und Straßenstrafen gelten in den Emiraten?

Heute ein sensibles Thema, aber sicherlich interessant für viele Besucher der VAE, zum Beispiel wenn sie mit dem Mietwagen unterwegs sind.

Lesen Sie mehr über die Straßenverkehrsstrafen in den VAE:

Straßenverkehr in den VAE

Grundsätzlich und im Vorfeld werden in den Emiraten Verstöße im Straßenverkehr mit empfindlichen Strafen geahndet.

Wer hier Auto fährt, spürt schnell, warum die Strafen so hoch sind. Leistungsstarke Fahrzeuge laden zum Übertreiben ein, bei denen man gerne schnell fährt und man es mehrmals am Tag spürt.

Um die allgemeine Sicherheit zu gewährleisten, werden Verstöße hier also recht hart geahndet.

Schwere Verstöße im Straßenverkehr werden hoch bestraft

Schwere Delikte (u. a. Fahren unter Drogen oder Alkohol, schwere Verletzung oder Tod des Unfallgegners, Wegfahren von einem Unfall mit Verletzten, schwere Fahrzeugbeschädigung) landen vor Gericht. Hier wird über die Höhe der Geldbuße entschieden und auch, ob eine zusätzliche Freiheitsstrafe droht.

Geschwindigkeitsübertretung mit Toleranz?

Raser und eine an sich gefährliche Fahrweise werden besonders bestraft. In Dubai gibt es sie noch – die Toleranzgrenze von 20 km/h, in Abu Dhabi schon seit kurzem nicht mehr. Nur 1 km/h über der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit kostet 300 Dirham, was rund 75 Euro entspricht.

400 Dirham (ca. 100 Euro) zahlen Sie auch, wenn Sie ohne zu blinzeln die Spur wechseln oder abbiegen, nicht angeschnallt sind, entgegen der Fahrtrichtung fahren, andere am Überholen hindern, die Mindestgeschwindigkeit unterschreiten oder in der Spur fahren dass Busse oder Taxis reserviert sind.

Auch Müll aus dem Fenster werfen wird bestraft

Überschreitet ein Autofahrer die Höchstgeschwindigkeit um mehr als 80 km/h, kostet ihn das 3000 Dirham (ca. 750 Euro). Rote Ampeln außer Acht zu lassen, auf dem Standstreifen zu überholen, Müll aus dem Fenster zu werfen oder bei einem Unfall „anstarren“ kostet 1000 Dirham, das sind rund 250 Euro + 6 schwarze Punkte. Auch das Handy während der Fahrt ist hier verboten und kostet 800 Dirham, rund 200 Euro.

Fußgänger haben Vorrang!

Bußgelder im Straßenverkehr in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Wer Fußgänger an Fußgängerüberwegen (Zebrastreifen) übersieht oder nicht anhält, eine Unfallstelle nicht sichert, unerlaubt überholt, andere Verkehrsteilnehmer parkt und Straßenschilder und Anweisungen missachtet, zahlt ca. 500 Dirham.

Missbrauch von Parkplätzen, kein oder nicht mitgeführter Führerschein, das Fahren mit Innenbeleuchtung oder ohne Brille oder Kontaktlinsen kostet zwischen 100 und 200 Dirham, also 25 – 50 Euro.

Punktesystem für Verkehrsdelikte

Natürlich gibt es auch hier das Punktesystem. So werden neben der Geldstrafe auch Punkte (maximal 23) vergeben. Dies gilt natürlich nur für die Bewohner und nicht für Touristen. In vielen Fällen wird das Auto zusätzlich zur Geldstrafe je nach Delikt bis zu 90 Tage beschlagnahmt. Handelt es sich beispielsweise um Ihren Mietwagen, weil Sie eine rote Ampel überfahren haben, dann kommt die Geldstrafe von 1000 Dirham zu 30 Tagen Beschlagnahme und damit der Ausfallzeit für den Vermieter hinzu.

Überholen: links oder rechts?

In den Emiraten gibt es keine Rechtslenkerpflicht, was bedeutet, dass Sie auf einer mehrspurigen Straße auf jeder Spur überholen können. In der Praxis wird in den meisten Fällen links überholt. Allerdings wird auch hier das Verhindern des Überholens bestraft. Bitte blockieren Sie nicht die linke Spur, wenn Sie langsamer als die anderen fahren.

Die Höchstgeschwindigkeiten sind überall durch Schilder angegeben. Innerhalb der Stadt zwischen 50-80 km/h, auf der Autobahn 100-120 km/h, außerorts 140 km/h. In Abu Dhabi gibt es eine weitere Autobahn Richtung Al Ain die mit 160 km/h befahren werden kann.

Die Blitzerdichte in den Emiraten ist sehr hoch, an den Ausfahrtsstraßen etwa alle 2 km. Es gibt auch mindestens so viele Kameras. Es gilt also unbedingt die Verkehrsregeln zu beachten, sonst kann der Urlaub schnell teurer werden als gedacht.

Hier finden Sie eine übersichtliche Auflistung aller Vergehen und Bußgelder.

Filtere nach Kategorien

Hinterlasse uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der Blog erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Änderungen vorbehalten.

Fotos: www.pixabay.com